Auf Bestellung frisch kreiert

  Schnelle und sichere Lieferung

  #happyhair Garantie

  Hilfe & Kontakt

Spliss Adé - 6 Top Tipps gegen Spliss

© sanneberg/Shutterstock.com - sag Spliss adé - Mit unseren Top 6 Tipps gegen Spliss sagst Du gespaltenen Spitzen den Kampf an!

Besonders Frauen mit langen Haaren kennen das Problem: Spliss! Doch anstatt sich jetzt darüber zu ärgern, solltest Du lieber unsere 6 Top Tipps gegen Spliss lesen. ♫ Ciao Spliss, ciao Spliss, ciao ciao ciao.. ♫

 

Inhalt 

❥ Tipp 1: Der richtige Umgang
❥ Tipp 2: Das richtige Shampoo
❥ Tipp 3: Das richtige Styling
❥ Tipp 4: Der regelmäßige Friseurbesuch
❥ Tipp 5: Das richtige Schlafequipment
❥ Tipp 6: Die richtigen Hairfoods

 

1. Anti-Spliss Tipp: Der richtige Umgang 

Gehörst Du noch zur "Schauma Generation" und bist der festen Überzeugung, je mehr es auf dem Kopf schäumt, desto besser wird dein Haar gereinigt? Dann müssen wir Dich schnell ins moderne Pakahi Zeitalter entführen! Denn die Schaumbildung hat in keinster Weise etwas mit der Reinigungswirkung zu tun! Ganz im Gegenteil: je mehr Schaum auf dem Kopf, umso aggressiver die Tenside. Oft werden konventionellen Shampoos sogar künstliche Schaumverstärker hinzugesetzt, die dann der "Schauma Generation" eine höhere Reinigungswirkung suggerieren sollen.

Milde, natürliche Shampoos ohne schaumverstärkende Zusätze, dafür mit reichlich pflegenden Wirkstoffen, reinigen das Haar mindestens genauso gründlich ohne es dabei auszutrocknen. Ein Anti-Spliss Shampoo entfernt Schmutz und Fett besonders schonend.

"Nach dem Waschen ist vor dem Friseur", sagt ein altes Pakahi Sprichwort. Deshalb bitte nach dem Waschen das nasse Haar sanft im Handtuch ausdrücken und niemals trocken rubbeln. Denn das kann Deine Haarstruktur zusätzlich aufrauen, Haarspliss fördern und den Gang zum Friseur beschleunigen.

Kennst Du eigentlich die häufigsten Fehler beim Haare Waschen? Vermeide diese Fehler um Spliss im Zukunft zu vermeiden. Jetzt noch zum richtigen Shampoo gegen Spliss greifen und Du bist schon bald auf der splissfreien Seite...

 

 

2. Anti-Spliss Tipp: Das richtige Shampoo

Nur mit dem richtigen Spliss Shampoo für die tägliche Anwendung sagst Du Spliss den Kampf an! Denke daran: Wenn Du Deine Haarlängen richtig pflegst, tust Du auch Deinen Spitzen etwas Gutes. Dabei ist es wichtig, mit einer gezielten Extra-Portion Pflege Spliss vorzubeugen. Das perfekte Anti-Spliss Shampoo verhindert, dass sich Dein Haar immer weiter spaltet. Dies gelingt durch spezielle Pflegezutaten, die Dein Haar von der Wurzel an kräftigen und eine raue Oberflächenstruktur glätten um Reibung durch abstehende Haarschüppchen zu minimieren. Bereits gespaltene Stellen können zwar nicht repariert (denn das kann kein Wirkstoff der Welt), aber dennoch mit einem pflegenden Schutzfilm überzogen werden. So kannst Du die Zeit zum nächsten Friseurbesuch etwas überbrücken. Anders als Silikone, lagern sich natürliche Pflegezutaten auch nicht am Haar ab und sind zu 100% biologisch abbaubar. Unsere Anti-Spliss Shampoos haben bei täglicher Anwendung einen positiven Effekt auf die Struktur und das Aussehen Deines Haares. 

 

 Anti-Spliss-Shampoos-Beratung

 

 

  

3. Anti-Spliss Tipp: Das richtige Styling - weniger ist oft mehr

Vermeide so oft es geht Glätteisen & Co.. Denn das Trocknen und Stylen mit einem Föhn oder einem Glätteisen strapaziert durch die dabei entstehende Hitze die Haarlängen und entzieht ihnen die dringend benötigte Feuchtigkeit. Bei jeder Stylingsession trocknen Deine Haare noch mehr aus. Deshalb empfehlen wir Dir, Deine Haare lieber an der Luft trocknen zu lassen. Das dauert zwar etwas länger als das Trocknen mit einem Föhn, ist dafür aber umso schonender für Dein Haar. Auch das anschließende Kämmen und Bürsten bedeutet Stress für Deine Haare und kann zu Spliss führen. Achte beim Kauf Deiner Stylingtools deshalb besonders auf die Qualität. Eine gute Bürste oder einen guten Kamm erkennst Du am Material. Am besten sind Kämme oder Bürsten aus Holz und Naturborsten, da diese sanfter zu Deinem Haar sind. Kämme aus minderwertigem Plastik haben meist Pressnähte, welche Dein Haar unnötig strapazieren. Auch Bürsten mit Metallborsten sind eher ungeeignet für splissanfälliges Haar. 

4. Anti-Spliss Tipp: Der regelmäßige Friseurbesuch

Du möchtest Spliss adé sagen und stattdessen gesunde und schöne Haare? Dann ist neben dem richtigen Spliss Shampoo und dem richtigem Umgang mit Deinen Haaren regelmäßiges Spitzen schneiden beim Friseur angesagt! Wenn Du Deine Haare einfach nur vor sich hin wachsen lässt, musst Du irgendwann wohl oder übel mit fiesem Spliss rechnen. Im Worst-Case wird der Spliss immer schlimmer und kann sogar zu Haarbruch führen.

Wusstest Du, dass Deine Spitzen bereits mehrere Jahre alt sein können? Denn die Spitzen sind der älteste Teil der Haare. Gerade deshalb solltest Du Dich auch hin und wieder von ihnen verabschieden können. Sie haben schon so viel mitmachen müssen. Von aufwändigen Stylingsessions, über falsche Pfflegeprodukte bis hin zu schädlichen Umwelteinflüssen. Da ist es nur logisch, dass auch Spitzen an ihre Grenzen gelangen können, oder?

5. Anti-Spliss Tipp: Das richtige Schlafequipment

Während Du beim Schlafen so vor Dich herträumst, eventuell Schäfchen zählst, ist Dein Haar ständig in Alarmbereitschaft. Besonders wenn Du Dein Haar beim Schlafen offen trägst, wirst Du am nächsten Morgen mit einem wilden Durcheinander auf dem Kopf, Knoten oder gar Schuppen rechnen müssen. Deshalb ist der richtige Kissenbezug wichtig. Mit Kissenbezügen aus Seide oder Satin kannst Du die mechanische Reibung und damit auch Haarbruch und Spliss reduzieren. Solltest Du kein passendes Kissen zu Hause haben, kannst Du Dir alternativ einen locker geflochtenen Zopf machen. Das ist eine gute Alternative und schützt ebenfalls vor Spliss!

6. Anti-Spliss Tipp: Die richtigen Hairfoods - Schöne Haare kommen von innen

Das richtige Shampoo mit den richtigen Pflegezutaten sowie der regelmäßige Gang zum Friseur können Spliss vermeiden. Aber langfristig sagst Du Spliss nur den Kampf an, indem Du auch von innen für gesundes Haar sorgst. Mit der richtigen Ernährung sorgst Du dafür, dass Dein Haar kräftig bleibt und so weniger anfällig für Spliss ist. Eine unausgewogene Ernährung kann nämlich zu einem Vitamin- und Mineralstoffmangel führen, was wiederrum gespaltene Spitzen fördert. So ist z.B. Eisenmangel eine der häufigsten Ursachen für Haarspliss. 

Du hast gefärbte Haare, trockene Haare oder gar brüchige Haare? In unserer Haarberatung findest Du noch mehr Pflege-Tipps für jeden Haartyp! 

 

 

Haartest-pink